LogoNahtwerk

Das Nähen von Papier

wie nahtwerk.papierkunst entsteht

Ute Matthiesen

Das konzentrierte Nähen von Papier
ist eine fast meditative Arbeit

Jedes Aquarell, jede Karte und sogar jedes Kuvert benötigt die größte Sorgfalt und höchste Akkuratesse, um zu einem echten Nahtwerk zu werden.

Stich für Stich – Naht für Naht – Stück für Stück.

Das Nähen von Papier verzeiht keine Fehler

Ob großes Bild oder kleine Karte: ein falscher Stich oder eine schiefe Naht bedeuten das Ende eines Werkes.

Jeder Nadelstich hinterlässt ein kleines Loch, Nähte in Papier lassen sich nicht unsichtbar auftrennen und kaum kaschieren.

Die Naht verbindet – Papier mit Papier oder den verschiedensten Materialien: z.B. Textilien, Gräsern, Bast, Holzfurnier, Papyrus, Metallfolie, Zweigen oder Federn.

Wir sind ein kleines Team, das mit Freude Karten und Kuverts näht. Jede Karte und jedes Kuvert wird in sorgfältiger Handarbeit und höchster Akkuratesse an der Nähmaschine in unserem Atelier in Jarnitz auf Rügen für Sie gefertigt. 

Genähte Aquarelle und Collagen sowie die Karten-Einzelstücke sind Unikate von Ute Matthiesen.

Karte und Motiv werden genäht zur Einheit.
Die Naht ist Verbindung und Zierde, bildet Rahmungen und feine Linien.

Charakteristisch sind die Naht-Enden: damit diese dauerhaft halten, sind sie mehrfach vernäht, werden so betont und gelegentlich steht auch mal ein Fädchen ab. Auf der Rückseite (oft die Innenseite der Karte) zeichnet sich die genähte Form als punktiertes Relief mit dem Unterfaden sichtbar ab.

Bereits während des Architektur-Studiums kam Ute Matthiesen auf die Idee, Papier zu nähen.

Je länger sie sich damit beschäftigte, desto faszinierender wurde der große Varianten-Reichtum, den diese Technik ermöglicht.

Eine Freude ist es, daß jede Naht auch „Konstruktion“ ist, so die studierte Architektin.
In all ihren Arbeiten werden Sie kaum eine Naht finden, die nicht sichtbar verbindet.

Gleichzeitig sind dieser Kunst auch Grenzen gesetzt:
Jede Nähmaschine hat neben der Nadel einen begrenzten Freiraum, der das Nähen von größeren Formaten erschwert bzw. zur planerischen Aufgabe werden lässt.
Die neue große Nähmaschine im Atelier schenkt dieser Arbeit nun viel mehr Freiheit, vor allem für die größeren Genähten Aquarelle und Collagen.

Die Feinheit und das zarte Relief unserer Nahtwerke können im Foto oft nur unzureichend wieder gegeben werden.
Es ist schön, eine fein-genähte Karte oder ein genähtes Aquarell im Original zu betrachten und zu ertasten.

Lebenslinie
error: Sorry, der Inhalt ist geschützt!

newsletter "Post" abonnieren

newsletter "Post" abonnieren

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!